Betriebsausflug

Ahoi und an Guadn Betriebsausflug 2016

 Das ptex-team beim Betriebsausflug mit der MS Hannover
Startschuss zum diesjährigen Betriebsausflug der neun Matrosen des ptex-Teams war um dreizehn Uhr vom Betrieb in Wolfratshausen zum  Zielort  Ammersee. Dort angekommen und mit Eis versorgt ging es an diesem herrlichen Mittwoch Nachmittag  um 14.35Uhr on Board des Raddampfer Herrsching . Der Wettergott  war auf unserer vollsten Seite und hat einen traumhaften Tag gezaubert.
MS Hannover - Dampfer am Ammersee
Auf dem Ammersee haben wir die Nördliche Seerundfahrt gemacht und die tollen Blicke auf Zugspitze und beispielsweise den antiken 10m hohen Holzsprungturm (auf den wir neidisch geschaut haben – schwitz) genossen. Nach einigen und immer witziger werdenden Fotoshootings gab es  vor lauter “Anstrengung” und Lachfalten eine Abkühlung mit Radler und Schorlen 😉
Schorle. Lecker Erfrischung auf dem Betreibsausflug
Zurück an Land ging dann die Fahrt mit unseren tollen Chauffeuren weiter nach Andechs wo wir alle Schweinshaxe aßen und natürlich auf uns und unsere Kunden anstießen. Ein großes Dankeschön an unsere  Techniker,  die uns so super verpflegt haben.  Verborgene Talente schlummern da – lustig und lecker wars.
Bei der Heimfahrt haben wir dann festgestellt, dass  jeder Tag ein Betriebsausflugstag sein  könnte – es gäbe so viele Ziele ….
Aber ob Ihr,  unsre Kunden damit wohl einverstanden wärt?  Wir haben uns doch lieber für Euch entschieden und freuen uns darauf,  alle im Geschäft in der Bahnhofsstraße 16 wiederzusehen.
bis dahin — Euer ptex Team
Die Chefin der Reinigung bei der Arbeit. Eine erfolgreiche Geschichte!

Juniorchefin ist Textilreinigungsmeisterin

Die Juniorchefin von ptex ist nun Textilreinigungsmeisterin

 

Ob auf dem letzten Event Bratensoße über das Jacket geflossen ist, oder das neue weiße Kleid nun einen großen Rotweinfleck hat, der Schäferhundwelpe ihres Nachbarn seine Geschäfte gerne auf ihrem teuren Teppich erledigt…. ptex-meine Reinigung in Wolfratshausen bringt das gerne wieder für sie in Ordnung.

Das Wissen um Textilien und ihre Behandlung kommt nicht von ungefähr. Der Beruf des Textilreinigers ist ein drei Jahre dauernder Ausbildungsberuf, der mit einer Gesellenprüfung endet.

Noch eins drauf gesetzt hat die Juniorchefin von Ptex-meine Reinigung, Tatjana Preitschopf.

Vor drei Wochen hat sie die letzte Prüfung zur Textilreinigungsmeisterin bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern abgelegt und erfolgreich bestanden. Ptex-meine Reinigung ist heute ein Meisterbetrieb.

Frau Preitschopf arbeitet seit 2009 voll im Familienbetrieb mit und hat schon davor als Schülerin ausgeholfen und ihr Taschengeld aufgebessert. So wächst man hinein und so lernt man ein Handwerk von der Pike auf.

Um, wie sie selber sagt, ihren Kunden die bestmöglichen Ergebnisse und den bestmöglichen Service zu bieten, bildet sich Tatjana Preitschopf ständig fort.

Vernetzung mit anderen Jungunternehmern wie zum Beispiel aus dem AKJ, dem Arbeitskreis der Junioren im Deutschen Textilreinigungsverband, ist eine wichtige Grundlage. Der Erfahrungsaustausch wird hier groß geschrieben.

Wichtig ist auch der Besuch von Fachmessen, wie der der EXPOdetergo in Mailand oder der Texcare-Messe Frankfurt im Juni dieses Jahres. Es gilt, einen Betrieb auf einem guten und neuen Stand zu halten. Das funktioniert nur mit der Bereitschaft, immer weiter zu lernen.

Und das alles neben dem Achtstundentag, den sie gerne und mit Herzblut in ihrem Betrieb verbringt. Arbeit kann durchaus Spaß machen.

Zuletzt noch ein großes Dankeschön der Juniorchefin an ihre Eltern, Uschi und Klaus Preitschopf, die ihr den Rücken frei gehalten und sie immer unterstützt haben.

Auf einen Besuch in der Bahnhofstraße 16 in Wolfratshausen freuen sich Tatjana und Uschi Preitschopf.